Ice Cats beschenken sich mit vorweihnachtlichem 5:2-Heimsieg

Am Sonntagabend, den 21. Dezember 2014, ging es für die Ice Cats Kassel vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenzweiten des TSVE Bielefeld auf's Eis. Im Hinspiel am 30. November 2014 in Bielefeld konnten die Kasselerinnen mit einem klaren 0:4-Sieg und 2 Punkten im Gepäck wieder zurück nach Kassel reisen und gingen deshalb sehr selbstbewusst in die Partie.

Beiden Mannschaften fiel es zwar sichtlich schwer ins Spiel zu kommen, jedoch konnten die Gastgeberinnen in der 12. Minute durch Katharina Huth (Vorlagen: Jenifer Reichert, Julia Schlick) in Führung gehen.
In der 13. Minute gab es eine recht fragwürdige 2-Minuten-Strafe für Kassels Kapitänin Simone Vogel, doch die Ice Cats konnten diese Strafe sehr gut herunterspielen, ohne ein Gegentor zu bekommen.
In der 19. Spielminute konnten die Ice Cats auf den vorzeitigen Pausenstand von 2:0 durch Elena Haudel (Vorlagen: Simone Vogel, Katharina Huth) erhöhen und sich somit ein gutes Polster verschaffen.

Anfang des zweiten Drittels drehten die Gäste auf und trafen prompt zum 2:1 Anschlusstreffer von Christin Conrad.
In der 24. Spielminute musste sich Katrin Löb für 2 Minuten auf der Strafbank ausruhen, was die Ice Cats zum Weiterkämpfen animierte und noch in der gleichen Minute das 3:1 durch Jenifer Reichert (Vorlagen: Katharina Huth, Julia Schlick) schossen.
Nachdem zuerst die Gastgeberinnen in der 26. Minute in Unterzahl gerieten, musste auch Bielefelds Nicole Borgmann in der 28. Minute eine 2-Minuten-Strafe absitzen. Beide Mannschaften machten sich in diesen Minuten enorm Druck, konnten ihre Chancen allerdings nicht verwerten.
Kassels Elena Haudel wollte unbedingt noch ein Mal an diesem Spieltag treffen und durfte sich in der 34. Spielminute in Überzahl das zweite Mal auf die Torschützenliste eintragen lassen (Vorlagen: Simone Vogel, Katharina Huth). Mit diesem 4:1 ging es dann auch in die zweite Drittelpause.

Im letzten Spielabschnitt wurde es spannend, denn beide Teams wollten unbedingt den Sieg und die dazugehörigen 2 Punkte.
In der 47. und 49. Spielminute gab es jeweils 2 Strafminuten für Kassel, wobei die Gäste eine doppelte Überzahlmöglichkeit von 13 Sekunden hatten. Diese Chance wollten sie diesmal nicht ungenutzt lassen und trafen in der 50. Spielminute in Überzahl zum Anschlusstreffer von 4:2 durch Nicole Borgmann auf Vorlage von Elena Unterlöhner.
Eine erneute Strafzeit gab es für die Gäste in der 52. Minute, die jedoch nicht weiter gefährlich wurde.
Gefährlich wurde allerdings der Torschuss von Simone Vogel im Alleingang in der 57. Spielminute, der schließlich hinter der Bielefelder Torhüterin Melanie Schwieger einschlug - 5:2.
In der gleichen Spielminute gab es eine erneute Strafe für Kassel, die trotz des Drucks von Bielefelder Seite nicht weiter gefährlich wurde - die Ice Cats standen sehr sicher vor ihrer guten Torhüterin Nancy Sturm und ließen keinen weiteren Gegentreffer zu.

Somit gewannen die Ice Cats auch das Rückspiel gegen den Zweitplatzierten des TSVE Bielefeld und bescherten sich selbst mit diesem vorweihnachtlichen 5:2-Sieg.

Tore der Ice Cats:
Elena Haudel (2x), Katharina Huth, Jenifer Reichert, Simone Vogel (je 1x)

Vorlagen der Ice Cats:
Katharina Huth, (3x), Julia Schlick, Simone Vogel (je 2x), Jenifer Reichert

Strafminuten:
Kassel 12 - Bielefeld 6

Das nächste Heimspiel der Ice Cats findet am 01. März 2015 um 18:30 Uhr gegen die DEC Düsseldorf Devils 1b statt - der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl wird wieder bestens gesorgt sein!


Die Ice Cats wünschen allen Fans, Freunden, Bekannten, Verwandten und Spendern frohe Weihnachten, eine tolle Bescherung und eine wundervolle Zeit mit ihren Liebsten!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.