Ice Cats mit Niederlage gegen den Meister aus Netphen

Im vierten Heimspiel der Ice Cats in der NRW Bezirksliga empfingen die Kasselerinnen den letztjährigen Meister aus Netphen.

Die ersten Minuten der Partie gestalteten sich relativ ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten des Eises. Einige schöne Kombinationen der Kasselerinnen wurden aber von der Torfrau Schneider aus Netphen pariert und führten zu keinem zählbaren Ergebnis aus Kasseler Sicht. Aber auch die Eisflitzer aus Netphen hatten einige Torchancen, welche aber von der im Tor debütierenden Katharina Huth stark gehalten wurden und die Eisflitzer torlos ließ. Es waren dann die Gäste aus Netphen, die für das ersten Tor des Spiels sorgten als der Puck nach einem Schuss von Helga Hall an der blauen Linie unglücklich vor dem Tor abgefälscht wurde und Katharina Huth keine Chance ließ. Die Ice Cats konnten auf die Führung der Eisflitzer allerdings eine schnelle Antwort liefern während Stefanie Kastner wegen Bandenchecks in die Kühllbox musste. Jenifer Reichert (Vorlage: Elena Haudel, Simone Vogel) konnte eine kleine Unaufmerksamkeit der Verteidigung nutzen und brachte den Puck in der 19. Spielminute irgendwie über die Linie.

Gleich nach der ersten Pausensirene konnten die Ice Cats nach einem wunderschönen Solo von Jenifer Reichert (Vorlage: Daniela Engel) mit 2:1 in Führung gehen. Die Ice Cats kämpften in dieser Phase stark, um ihre Führung weiter auszubauen, allerdings hatten weder J. Reichert, E. Haudel, A. Krug oder S. Vogel das Glück der Tüchtigen und so kam das was kommen musste: 2:2 Ausgleich in der 35. Spielminute durch Laura Schneider, welche den Puck im Getümmel irgendwie über die Linie schieben konnte. Zwei Minuten später in der 37. Minute konnten die Eisflitzer auf Netphen das Spiel drehen und gingen mit 2-3, erneut durch einen Treffer von Laura Schneider, in Führung. Die Ice Cats verloren in der Folge kurz ihr Stellungsspiel und so konnte Laura Schneider kurz vor der zweiten Pause in der 39. Minute ihren dritten Treffer des Abends erzielen. Mit dem Stand von 2-4 ging es auch in die Pause.

Die Ice Cats kamen fest entschlossen aus der Pause und hatten ihre Reihen sehr offensiv umgestellt, um an die Führung der Eisflitzer wieder heran zu kommen allerdings konnten die Torchancen nicht in Zählbares umgesetzt werden. Stattdessen erzielte erneut Laura Schneider in der 45. Spielminute den fünften Treffer für die Eisflitzer aus Netphen. Jetzt wurde es mit ablaufender Zeit zunehmend schwieriger an die Führung der Gegnerinnen heran zu kommen, jedoch wollten die Ice Cats nicht aufgeben. Es war jedoch wieder Netphen, die den nächsten Treffer für sich markieren konnten und somit den sechsten Treffer des Abends durch Stefanie Kastner erzielten.

Mit zunehmender Spielzeit gingen den Ice Cats dann Zeit und Kräfte aus, um an die klare Führung nochmal heran zu kommen. Tanja Schäfer und Nicole Kärber konnten dann sogar noch den 7. und 8. Treffer für die Eisflitzer erzielen und konnten den Abend gegen die Kasselerinnen siegreich abschließen. Die Punkte gehen somit verdient an die Eisflitzer aus Netphen.

Tore der Ice Cats: Reichert (2)

Vorlagen: Engel, Haudel, Vogel

Strafminuten: Kassel 8 - Netphen 8

Das nächste Saisonspiel führt die Ice Cats am 30.11.2014 zum Liganeuling, dem TSVE Bielefeld. Das nächste Heimspiel findet kurz vor Weihnachten, am 21.12.2014 in der Kasseler Eishalle statt. Gegner ist dann erneut der TSVE Bielefeld.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.